Bist du ein Burnside Karate Anfänger? Hier sind 7 Dinge, die du wissen solltest

Posted on Posted in Bushido Kampfkunst

Hier ist ein Überblick von 7 Tipps jeder Amateur Burnside Karate Student sollte wissen, wenn Beginn Karate Lektionen. Für den Fall, dass Sie diese Tipps kennen, haben Sie mehr Informationen als 95% aller Starter wie Sie. An der Stelle, wo Einzelpersonen anfänglich ihre Kampfkunstklasse beginnen, haben sie voreingenommene Informationen darüber, was sie in einer gewöhnlichen Karate-Klasse tun werden. Trotz der Tatsache, dass die genannten Tipps nicht in verschiedenen Schulen ähnlich sein können, falls Sie diese Informationen frühzeitig haben, können Sie sich nicht schlecht herausstellen!

Höflichkeit während des Trainings ist sehr zu erwarten

  1. Es ist grundlegende Bequemlichkeit in Burnside Karate Klassen, um Erzieher als Sir, Ma’am oder Sensei zu adressieren. Auf diese Weise zeigst du, dass du den Erzieher in Betracht ziehst und du die lehrliche Seite der Hand zur Hand kämpft. Karate-Unterricht hilft Ihnen, den Zug zu lernen und zu betrachten, wie Sie das Verständnis als militärischer Handwerker abholen.

Karate Schule hat einen bestimmten Namen

  1. Eine Karate-Schule wird häufig als Dojo, Dojang, Schule oder Vorbereitung Lobby angedeutet. Dojo ist kurz für Dojang und es bedeutet nur einen Ort, an dem sich Personen zusammensetzen, um sich in der kämpferischen Technik vorzubereiten.

Verbeugen ist zwingend erforderlich

  1. Verbeugung ist ein Hinweis auf eine gemeinsame Achtung gegenüber jemand anderem. Zahlreiche Amerikaner beziehen sich auf “Verbeugung”, um sich dem Experte zu verbeugen, oder dass jemand etwas überlegen ist, was sie sind. Das ist nicht das gleiche im Kampftraining in Burnside Karate; Es ist ein gemeinsamer Hinweis auf Rücksicht. Unabhängig davon, wie konventionell die Schule ist, solltest du dich verbeugen, wenn du eintremst und die Vorbereitungshalle verlässt, wenn du anfängst und die Klasse abschließt und wenn du mit deinem Lehrer sprichst. Dies wird durch die Schule schwanken, also zögern Sie nicht, sich zu erkundigen.

Sei höflich mit anderen

  1. Ununterbrochen zugänglich und bewusst zu anderen. Das sollte ein Mantra sein, in dem du wohnst. In einer Hand zur Hand, die kämpft, betrachten andere, wie du behandelt werden möchtest, weißt du, die Nüsse und Schrauben. Wenn Sie durch den Eingang schlendern und das Dojo betreten, sind Sie nicht mehr ein Spezialist, Mutter, Vater, Rechtsberater, Angestellter und so weiter. Sie sind Student.

Studiere Karate Center vor der Registrierung

  1. Sehen Sie sich eine Klasse an, bevor Sie sich anschließen, damit Sie sehen, was an der Schule unterrichtet wird. Dies ist ein typischer Fehler von Anfänger gemacht, sie sind einverstanden, den primären Punkt zu akzeptieren, den sie besuchen, nur um zu entdecken, dass dies nicht die Art von Lehre war, nach der sie suchten. Auf der Chance, dass der Erzieher sehr aufdringlich ist und dir keine Chance geben wird, eine Klasse zu sehen oder einen umsonst zu versuchen, sollte dies ein Zeichen sein.

Es ist jenseits des Kampfes

  1. Haben Sie den korrekten Zustand des Verstandes, kämpferische Technik ist nicht über “Treten jemand u. Rsquo; s Hintern”! Karate Lektionen schaffen Sicherheit und bringen Selbstachtung. Es ist ein außergewöhnliches Training und es wird Ihnen helfen, sich als Geige fit zu machen.

Konzentriere dich auf das Lernen

  1. Du solltest daran interessiert sein zu lernen, weil du weißt, warum du bei Burnside Karate lernst. Irgendwann kommen einige Schüler zu diesem kriegerischen Herzen mit der Mentalität, dass sie schon schon viel wissen. Diese Bedingung gibt Raum für Versagen Also, vermeiden Sie es, immer bereit, neue Dinge zu lernen.

Dies sind sehr wichtige Kenntnisse, die Sie bei der Suche nach Burnside Karate Schule haben sollten, wo Sie kriegerische Kunst lernen können.

Ein Blick auf Ninjutsu

Posted on Posted in Ninjutsu

Die Kampfkunst, die als Ninjutsu bekannt ist, ist sehr geheim, mit einer sehr getrübten Geschichte. Die Geschichte ist nicht so gut dokumentiert, wie das, was über die Kampfkunst bekannt ist, das ist, was von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Es gibt viele historische Aufzeichnungen, die Familien aus der Koga-Region als die Schöpfer zu diesem sehr geheimen Stil bezeichnen.

 

Über 70 verschiedene Ninjutsu Ryu wurden identifiziert und entdeckt im Laufe der Jahre, aber die meisten von ihnen sind gestorben. Eine Mehrheit von ihnen wurde um eine Reihe von spezifischen Techniken und Fähigkeiten geschaffen, obwohl, wenn die Fähigkeiten eines bestimmten Ryu nicht mehr benötigt wurden oder wollte, scheint der Ryu zu sterben und verblassen von der Existenz.

 

Die Kunst von Ninjutsu ist am besten mit den Ninja aus dem alten Japan verbunden. Die Ninja ist auf der ganzen Welt bekannt, für ihre heimlichen und sehr sezernierten Leben. Die Ninja ist bekannt, dass sie durch eine sehr harte und anspruchsvolle Ausbildung gegangen ist, die kaum jemand wirklich weiß. Diejenigen, die eigentlich ninja waren, sind entweder tot oder dürfen niemanden über ihre wahre Identität informieren.

 

Während der 1980er Jahre, als die Ninja-Tendenz wirklich die Vereinigten Staaten traf, tauchten die Instruktoren von Ninjutsu überall auf, so dass Schwarz eine sehr geschehende Farbe war. Jahre später schien der Trend zu sterben, und es gibt nicht so viele Leute, die versuchen, die Kunst zu lernen.

 

In Bezug auf die Kunst bezieht sich der Begriff von Ninjutsu nicht auf irgendeinen bestimmten Stil, sondern auf eine Gruppe von Kampfkünsten, wobei jeder seine eigene Ansicht hat, die sich mit jedem der verschiedenen Ryu ausdrückt. Die Ryu variieren, was bedeutet, dass man sich auf eine bestimmte physische Dynamik konzentrieren kann, während die nächste auf die Umleitung fokussiert werden kann.

 

Was viele Menschen nicht kennen, ist die Tatsache, dass Ninjutsu sowohl unbewaffnete als auch bewaffnete Kampfkünste mit Philosophie, Strategie und Geschichte beinhaltet. Es gibt ein paar Dojo, die die Kunst anbieten, viele von ihnen sind sehr umfangreich mit der Art, wie sie lehren.

 

Während des Kampfes konzentriert sich Ninjutsu auf Distanz, Haltung und Flut. Stylisten werden gelehrt, auf jede Bewegung zu reagieren und auf eine Weise zu reagieren, die sie in die vorteilhafte Position bringen wird. Von der Möglichkeit, in einer Position von Vorteil, kann der Stylist effektiv ändern das Ergebnis der Begegnung – schnell von negativ zu positiv.

 

Diejenigen, die die Kampfkunst von Ninjutsu praktizieren, werden angewiesen und trainiert, ihren ganzen Körper für alles zu benutzen, was sie tun, was die meisten Hebelwirkung und Kraft bietet. Ninjutsu ist in Japan bekannt und aus gutem Grund. Es ist eine sehr geheimnisvolle Kampfkunst, doch sehr mächtig. Die Techniken können verwendet werden oder Selbstverteidigung, zusammen mit Stealth. Es kann eine große Kampfkunst zu lernen sein – wenn man ein Dojo finden kann, das es lehrt.

 

Ein kurzer Blick auf die verschiedenen Arten von Kampfkünsten

Posted on Posted in Bushido Kampfkunst

Full Contact Kick Boxen entwickelt von Thai-Boxing und andere Martial Arts Einflüsse, die ersten Kämpfe in den frühen 1970er Jahren gesehen. In diesen Tagen aber scheint es leichter zu sein, mit einem großen Schwerpunkt auf Licht schnell Streiks Punkte punkten.

Muay Thai

Muay Thai entstand in Thailand irgendwann zwischen 1238 und 1377, wie es während der Sukothai Ära vorherrschend war. Es gibt ein paar verschiedene Aspekte zu Muay Thai, einschließlich Kicks, Schläge, Knie und Ellbogen. Ein Clinch wird auch von vielen Praktizierenden als eine Möglichkeit verwendet, einen Gegner diesen Streiks auszusetzen. Handschuhe werden von Kämpfern benutzt und ein guter Kickboxer kann verschiedenen Streiks in einer effizienten Weise entgehen. Dies ist ein relativ neuer Sport, wie es früher für Selbstverteidigungszwecke verwendet wurde, aber es ist in kurzer Zeit an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt sehr beliebt geworden.

Brasilianer Jiu Jitsu

Einer der populärsten Greifkunst der Welt heißt Brasilianer Jiu Jitsu, der hauptsächlich auf Bodenkämpfen basiert, obwohl er Takedowns beinhaltet. Einreichungen sind die Hauptwaffe, die in der brasilianischen Jiu Jitsu verwendet wird, da Praktizierende entweder einen Gegner ausrotten oder manipulieren oder fugen können. Dies ist eine sehr effektive Form der Selbstverteidigung, denn die Experten des brasilianischen Jiu Jitsu sind auf dem Rücken sehr wohl und machen es ihnen möglich, sich in einer Vielzahl von verschiedenen Situationen zu verteidigen. Die Wächterposition ist besonders effektiv, da sie verwendet wird, wenn man versucht, einen Angreifer daran zu hindern, Ihnen Schaden zuzufügen.

Ringen

Wrestling wird oft als die erste Kampfkunst erkannt, da seine Ursprünge so weit zurückgehen, wie es die Menschen gegeben haben, da Höhlenmalereien, die den Sport darstellen, so viel wie 15.000 Jahre alt sind. Moderne Versionen des Sports gibt es schon seit etwa 1100 n.Chr., Als es begann, in Europa zu erscheinen. Wrestling beinhaltet in der Regel Takedowns und Bodenkämpfe, obwohl verschiedene Formen existieren. Getrennte Kampfkünste wie Judo und Sambo basieren auf Ringen, da sie auch Würfe und Takedowns beinhalten. Catch Ringen ist ein Unterabschnitt der Sportart, die Unterwerfung hält und war in den frühen Tagen der gemischten Kampfkünste beliebt. Wrestling ist auch ein Sport in den modernen Olympischen Spielen, mit griechisch-römischen und freestyle Formen verwendet werden. Der Sport bleibt auf der ganzen Welt sehr beliebt und amerikanische Hochschulen und Gymnasien haben häufig Ringenteams gegeneinander. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass trotz der ähnlichen Namen, professionelle Wrestling hat sehr wenige Ähnlichkeiten mit Amateur-Ringen, wie Amateur-Ringen ist ein legitimer Sport.

Judo

Japanischer Sport – Entwickelt von Jigoro Kano von Ju-Jitsu, infact es war ursprünglich bekannt als Kano Ju-Jitsu. In diesen Tagen dreht sich alles um Konkurrenz, es wird als sanfter Weg übersetzt, obwohl oft die sanfte Seite vergessen zu sein scheint und es gibt viel Kraft. Ein Sport, der darauf ausgerichtet ist, deinen Angreifer mit Wurf und Ausflügen auf den Boden zu bringen, dann umherstreifen, um deinen Gegner mit Schlössern oder Stiften zu immobilisieren. Gut für Fitness, kann gut für Flexibilität sein.

Sambo

Eine russische Kampfkunst, die sich in 3 verschiedene Bereiche aufgeteilt hat, hat eine reine Sportseite, die, während sie bei den Olympischen Spielen gezeigt wurde, von ihnen nicht erkannt wurde. Viele Ähnlichkeiten mit Judo. Es hat auch eine praktische Selbstverteidigung Seite sowie Blick auf defensive Techniken, schließlich hat es Kampf Sambo Nutzung tecniques aus sowohl der oben als auch seine eigenen, und die Anwendung seiner eigenen bösen Wendungen.

Kickboxen

Sport, ziemlich viel überall – Full Contact Kick Boxen entwickelt von Thai-Boxen und andere Martial Arts Einflüsse, die ersten Kämpfe in den frühen 1970er Jahren gesehen. In diesen Tagen scheint es aber leichter zu sein, und ein großer Schwerpunkt liegt auf Lichtschnellen, die Punkte punkten.

Karate

Karate ist eine alte Kampfkunst, die die Verwendung von offenen Handschlägen, Schlägen, Ellbogen, Kicks und Knien beinhaltet, um einen Vorteil gegenüber einem Gegner zu gewinnen. Praktizierende werden auch gelehrt, eingehende Streiks zu blockieren und geeignete Atemtechniken durchzuführen, um erfolgreich zu bleiben. Zusätzlich zu schlagen, einige Formen von Karate gehören Wurf und Unterwerfung hält. Das gibt den Praktizierenden die Möglichkeit, sich in jeder Position zu verteidigen, was das Endziel der Kampfkunst ist.

Ju-Jitsu

Es ist mein Favorit, wie man erwarten könnte, es ist eine japanische Kampfkunst, die für eine lange lange Zeit hart ist, um genaue Ursprünge zu verfolgen, aber kann zurück zu Samurai und lange vorher zurückverfolgt werden. Enthält alles, ziemlich viel, Stanzen, Beißen Kicking, Knie, Auge Gouge, Druckpunkte, was auch immer es braucht, um einen Kampf zu gewinnen. Auffallend ist nicht etwas, das Ju-Jitsu so viel wie einige andere Künste deckt, zum Teil durch die Geschichte, das war eine Schlachtfeldkunst, die benutzt werden sollte, wenn die Waffen verloren gegangen waren, aber sehen, wie dein Gegner normalerweise Rüstung tragen würde, Schlagen sie war nicht die beste Option, aber wirft, schließt Drosseln, erwürgt alle spielen eine Rolle. Zu welcher Ebene oder Grad werden Sie gelehrt, einige von diesen werden viel von der Schule bestimmt, dass Sie zu gehen. In den letzten Jahren, und damit meine ich zehn bis zwanzig, hat es in Ju-Jitsu ein wachsendes Wiederaufleben gegeben, aber weitgehend auf die sportliche Seite fokussiert, wegen des riesigen Erfolges von Menschen wie den Graorten, aber dann gibt es die von Uns, die gerne alle anderen Bits abdecken, das Zeug, dass ein Sport-Regeln in der Regel stoppen Sie lernen. Im Grunde, wenn Sie eine gute Allround Martial Art wollen, eine, die sehr praktisch ist, dann ist dies ein guter.

Aikido

Wieder eine japanische Kunst. Im Allgemeinen ist eine ganz moderne Kunst, die von O-Sensei Morihei Oeshiba gegründet wurde, eine Kunst, die im Wesentlichen von Ju-Jitsu abgeleitet ist und sich stärker auf die Enttäuschung konzentriert, aber die Kreisbewegungen stark einsetzt, sehr gut mit einer Angreiferkraft gegen Sie. Es gibt viele “weiche” Schulen da draußen, die “blumige” Art, während sie ihren Platz haben, stellen sie eine andere Sache zum ursprünglichen Ding dar. Wenn Sie jemals von jemandem geworfen worden sind, der wirklich weiß, was sie tun Aikido, dann ist es nicht weich und es funktioniert. Ich dachte, dass die Leute gerade sprangen und mit den Würfen gingen, wie Kotegai ish, und in einem Ausmaß, das sie tun, aber das ist, weil wenn sie nicht mit ihm ein bisschen gehen, verlieren sie ihr Handgelenk. Eine gut fließende Kunst, hart an den Gelenken, vor allem Handgelenke und Knie, sehr traditionell.

Iaido

Eine japanische Kunst, die in der Regel langsam und kontrolliert ist, deckt das Schwert aus der Scheide, schlägt oder schneidet den Gegner, entfernt Blut von der Klinge und ersetzt die Klinge in der Scheide. Eine Menge Zeremonie, ich habe es mir beschrieben, wie eine Kontrolle Freaks Kunst, ich beeile mich hinzuzufügen, wurde von einem 2. Dan in Iaido gesagt!

Kung Fu

Eine chinesische Kunst, die viele viele Formen oder Stile hat, viel in Filmen verwendet, kann sehr auffällig sein, kann aber auch effektiv sein, wenn es richtig gemacht wird. Es ist sehr populär geworden in den letzten zehn Jahren oder so, dank Filmen mit Jet Li, Jackie Chan und dann große Touren von den Shaolin Mönchen wurden die Menschen von den Dingen, die sie tun, begeistert. Gut für Fitness, Flexibilität, wenn es sehr gut gemacht wird, dann kann es eine gute Selbstverteidigung sein.

Wing Chun

Eine chinesische Kampfkunst, die Legende hat es, dass es von Yim Wing Chun geschaffen wurde, und es ist hervorragend als Nahkampf-Kampfkampfkunst. Gut in der Nähe der Selbstverteidigung. Gut in der Fangdistanz, wo viele Künste enttäuscht werden

Pencak Silat

Eine indonesische Sammlung von Kampfkünsten, wenn gesehen oder versucht, dann einige der Bewegungen können sehr ähnlich zu einigen Formen von Kung Fu.

Escrima

Eine philippinische Kunst, die sich auf Stick und manchmal Schwerter konzentriert. Die meisten modernen Escrima Sie sehen tendenziell um die Stick-Arbeit konzentrieren, sehr schnell und beeindruckend, wenn es richtig gemacht. Gut für den Fokus

Krav Maga

Eine Isreali-Kunst, die sich auf die enge Quartalsarbeit konzentriert, schaut auf die Neutralisierung jeder Bedrohung so schnell und hart wie möglich und immer von dort, von Isreali Spezialeinheiten verwendet, nutzt alles und alles zu gewinnen, was auch immer die Kosten. Nasty, aber effektiv ein guter Hauptschub hierher gedrückt ist, was auch immer du tust du immer weiter voran, sobald du angefangen hast, dich zu attackieren, geh weiter, und ich war überrascht, wie viele Menschen mit diesem Konzept kämpfen.

Tai Chi

Eine chinesische Kunst, obwohl es in diesen Tagen dazu neigt, sich auf den heilenden, sanften, nicht auswirksamen Stil zu konzentrieren, lohnt es sich zu erinnern, dass es immer noch eine Kampfkunst ist, und als solche ist es bewegt, wenn sie gelehrt und richtig angewendet werden, sind immer noch da, um tatsächlich zu verursachen Beschädigung. Obwohl mehr und mehr diese Seite zu verdünnen und potenziell verloren zu werden scheint. Zumindest im Westen. Gut für die weniger mobilen, Blick auf die Disziplin und Gesundheit Vorteile.

Jeet Kune Do

Bruce Lees Kunst. Sag nichts mehr! Eigentlich werde ich, basierend auf Wing Chun, Kung Fu, wurde es dann entwickelt, um andere Bereiche zu integrieren, um zu versuchen, eine “komplette” Kunst zu machen. So nimmt die “Fangdistanz”, die Wing Chun besser als die meisten anderen, zum Beispiel, und entwickelt es und fügt Extras aus anderen Bereichen. Ziemlich viel die modernste Kunst, die ich hier schon lange aufgeführt habe. Eine gute um die Kunst.

Taekwondo

Koreanische Kampfkunst. Wieder bemerkenswert, dass richtige Taekwondo ist nicht das, was Sie in den Sportarten sehen, wie die Olympischen Spiele, sah ich ein paar Kämpfe und drehte den Fernseher! Richtiger Taekwondo ist immer noch eine Kampfkünste, die meisten Vereine, die du heute finden wirst, werden auf die Sportseite fokussiert sein. Leichte, schnelle und hohe Kicks, wie bereits erwähnt, konzentrierten sich in der Regel auf Wettkämpfe, um Formen oder Punkt-Scoring-Sparring. Gut für Fitness und Flexibilität.